Von Frico für schwierige Herausforderungen entwickelt

Bei der Entwicklung von Produkten für raue Umgebungen ist eine Kombination aus Wissen und Kreativität gefragt.

Es bietet sich normalerweise an, mit der wichtigsten Bedingung (häufig der Sicherheit) zu beginnen, und dann zu schauen, welche weiteren Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Die Umgebungsbedingungen, in denen das Produkt verwendet werden soll, haben Einfluss auf die Produkteigenschaften und müssen zuvor bestimmt werden.

Schwierige Umgebung Nr. 1 Korrosive und feuchte Umgebungen
Wasser und Feuchtigkeit lassen Metalle rosten, zersetzen Chemikalien und erodieren Material. Wenn dann noch Salze und andere Chemikalien hinzukommen, vervielfacht sich die korrosive Wirkung. Es ist deshalb ein Material erforderlich, das den rauen Bedingungen standhalten kann. Ein häufige verwendetes  Material ist Edelstahl, der in verschiedenen Formen vorkommt. Häufig wird ein säurefester Edelstahl gewählt, der beständig gegen Chloride ist. Ein besserer Name für Edelstahl wäre eigentlich „langsam rostendes Metall“, da sogar Edelstahl irgendwann beginnt, zu korrodieren. Das Gehäuse des Produkts wird von Rost auf der Oberfläche beeinträchtigt, aber entscheidend ist, dass weder die Stärke noch die Sicherheit während der Lebenszeit des Produkts nachlassen. Empfindliche Teile des Produkts, beispielsweise unter einem Deckel, werden von Teilen mit einer hohen Schutzart geschützt.


Elektra C, mit IP65, sieht auch nach einem langen und anspruchsvollen Einsatz in einer Autowaschanlage unter dem Deckel noch wie neu aus.

Schwierige Umgebung Nr. 2 Schiffe und Bohrplattformen
Vibrationen an Bord von Schiffen und auf Bohrplattformen können eine Fehlfunktion von Geräten und Anlagen verursachen. Produkte in solchen Umgebungen müssen äußerst robust sein und Vibrationen standhalten können. Dieses Problem kann durch verbesserte oder flexible Halterungen gelöst werden. Auch die Auswahl des Materials ist in diesen Umgebungen häufig von Bedeutung und es ist eine hohe Schutzart erforderlich.

Schwierige Umgebung Nr. 3 Hohe Temperaturen
Hohe Temperaturen beanspruchen in hohem Maße die Materialien und Bauteile des gesamten Produkts. Alle Bauteile, beispielsweise Motorwicklungen, Klemmleisten und Schalter, müssen widerstandsfähig gegen hohe Temperaturen sein. Diese Produkte sind häufig in Umgebungen zu finden, in denen auch eine hohe Schutzart erforderlich ist.

Schwierige Umgebung Nr. 4 Staubige und/oder brennbare Umgebungen
In brennbaren Bereichen und staubigen Umgebungen, beispielsweise Tischlereien, in der Landwirtschaft und in der Industrie, sind Produkte mit einer sehr hohen Schutzart (mindestens IP5X) erforderlich, so dass kein Staub eindringen und Fehlfunktionen verursachen oder die Sicherheit gefährden kann. Wichtige Teile, die nicht gekapselt sind, dürfen auch nicht verstopfen und in brennbaren Umgebungen muss verhindert werden, dass sich Staub in den Ecken oder Ähnlichem ansammelt und sich entzündet. Um eine Brandgefahr auszuschließen, sollten elektrisch beheizte Produkte eine geringe Gerätetemperatur haben. Auch die Auswahl des Materials ist in diesen Umgebungen häufig von hoher Bedeutung.

Schwierige Umgebung Nr. 5 Explosionsgefährdete Umgebungen
Es gibt hohe Anforderungen für die Entwicklung von Produkten, die in Umgebungen eingesetzt werden sollen, in denen eine Explosionsgefahr vorliegen kann. In solchen Fällen müssen die Produkte die ATEX-Richtlinien erfüllen und dies sollte auch von einem unabhängigen akkreditierten Zertifizierungsinstitut überprüft werden.

Erfahren Sie mehr über unsere robusten Produkte für raue Umgebungen:

Heizlüfter Elektra C/F/V/H
Heizlüfter SWX C/D/H/EX
Industrieller Deckenventilator ICFX
Konvektoren TWT

IP-Code
Der IP-Code zeigt den mechanischen Schutz vor physischer Berührung, Fremdkörpern und den Schutz vor Wasser und Feuchtigkeit an. Auf die Buchstaben IP folgen zwei Zahlen, von denen die erste sich auf den Schutz vor Berührungen und den Schutz vor Fremdkörpern bezieht und die zweite auf den Schutz vor eindringendem Wasser oder Feuchtigkeit. Je höher die Zahlen, desto dichter die Konstruktion.